• Projekt
  • Projektleiter
  • Doktorand
  • Partner
  • Publikationen

Analyse schneller Ausbreitungspfade von Infektionskrankheiten bei sich ändernden Klimabedingungen

Unsere Erde ist ein globales Netzwerk, in dem sich Lebewesen wie Menschen von Ort zu Ort bewegen oder Materielles wie Waren transportiert wird. Mit ihnen breiten sich Erreger von Infektionen aus. In diesem Arbeitsschwerpunkt wird untersucht, welche Aspekte des Netzwerkes an der weltweiten Ausbreitung von Infektionskrankheiten beteiligt sein könnten. Dabei steht der schnellste Ausbreitungsweg mittels Flugzeug im Mittelpunkt, der innerhalb kürzester Zeit viele Ballungszentren über den gesamten Erdball miteinander vernetzt. Durch ihn steigt das Risiko, multiresistente Erreger aus gefährdeten Regionen der Welt nach Deutschland einzufliegen, drastisch. Externe Einflussfaktoren, welche das Überleben von Erregern erhöhen, können auf klimatische Veränderungen der letzten Dekaden zurückgeführt werden. Anhand von ausgewählten Pilotregionen, soll ein Ausbreitungsmodell entwickelt werden. Dieses soll diagnostisch aufzeigen, welche externen Faktoren das Übertragungsnetzwerk maßgeblich beeinflussen. Risiken durch zukünftige Klima- und Mobilitätsentwicklungen können dadurch abgeschätzt werden.

Dr. Peter Hoffmann

Dr. Peter Hoffmann

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung 
Klimawirkung und Vulnerabilität – Forschungsbereich 2 
www.pik-potsdam.de

Frank Brenner

Frank Brenner

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung 
Klimawirkung und Vulnerabilität - Forschungsbereich 2 
www.pik-potsdam.de

E-Mail: frank.brenner@pik-potsdam.de

An dieser Stelle werden die Publikationen aus dem Projekt bekannt gegeben.